Atelierhaus Recklinghausen | Punkt. Komma, Strich – Bärbel Kasperek und Fritz Kelm
24144
post-template-default,single,single-post,postid-24144,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Punkt. Komma, Strich – Bärbel Kasperek und Fritz Kelm

Punkt. Komma, Strich –  zeichnendes Schreiben und schreibendes Zeichnen

Punkt. Komma, Strich –  wir machen immer wieder einen Punkt

Punkt. Komma, Strich –  fertig ist das Mondgesicht!

Das welterfahrende Bärbel Künstlerpaar Kasperek und Fritz P. Kelm aus Hannover, weilte als ‚Artists in Residence‘ für zwei Wochen im Atelierhaus Recklinghausen, dass ehemals eine Schule war.

Eine ehemalige Schule! Das hat Bärbel Kasperek und Fritz P. Kelm inspiriert, sich diesem Thema in der Zeit ihrer Residenz zu widmen. Und so verwandelte sich ein ehemaliges Klassenzimmer,  jetzt der Ausstellungsraum des Atelierhaus-Vereins, in ein Atelier, in dem über Schule im Allgemeinen und im Speziellen reflektiert wurde.

Materialien aus dem Alltag verbanden sie in einer Rauminstallation mit denen des Schulalltags.

Während des Entstehungsprozesses lasen Bärbel Kasperek und Fritz P. Kelm aus eigenen Werken  unter dem Titel ‚Wortschatz und Mundraub‘ ein. Sie brachten Erlebnisse, Erfahrungen, Einfälle in Gedichten, kurze Geschichten und dialogische Szenen aus dem Leben zu Gehör, um anschließend in lockerer Atmosphäre miteinander über Kunst und Alltag ins Gespräch zu kommen.

Ihre Residenz endete und die sich anschließende Ausstellung begann mit einer Performance von Bärbel Kasperek zum Thema Schule, der Merrit Jaboksen mit einer Laudatio einen starken Punkt aufsetzte.

Der Katalog der Ausstellung kann hier eingesehen werden: Hier klicken!

Video der Performance zur Ausstellungseröffnung am 24. Juli 2022