Atelierhaus Recklinghausen | Punkt. Komma, Strich – Bärbel Kasperek und Fritz Kelm
24144
post-template-default,single,single-post,postid-24144,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Punkt. Komma, Strich – Bärbel Kasperek und Fritz Kelm

Punkt. Komma, Strich –  zeichnendes Schreiben und schreibendes Zeichnen

Punkt. Komma, Strich –  wir machen immer wieder einen Punkt

Punkt. Komma, Strich –  fertig ist das Mondgesicht!

Bärbel Kasperek und Fritz P. Kelm aus Hannover sind die diesjährigen ‚Artists in Residence‘ im Atelierhaus Recklinghausen.

Die beiden Künstler arbeiten spartenübergreifend und können auf ein intensives Künstlerleben mit weltweiten Erfahrungen zurückblicken. Sie haben zahlreiche Preise und Stipendien erhalten und an spannenden Orten wie Osaka oder Venedig residiert.

Für seine zweiwöchige Residenz im Atelierhaus Recklinghausen – der ehemaligen Königschule – ist dem Künstlerpaar der Begriff Schule Stichwortgeber.

Im Ausstellungsraum – ehemals ein Klassenzimmer – beschäftigen sie sich mit dem ABC im weitesten Sinne und mit PUNKT KOMMA STRICH als Grundlage des Zeichnens.

Materialien aus dem Alltag mit denen des Schulalltags verbinden sie in einer Rauminstallation: Eine Improvisation und ein Prozess mit offenem Ausgang.

Während des Entstehungsprozesses war ihnen eine  Begegnung mit Gästen wichtig.

Darum luden wir unsere Mitglieder zu einer Lesung unter dem Titel ‚Wortschatz und Mundraub‘  ein. Bärbel Kasperek und Fritz P. Kelm  brachten Erlebnisse, Erfahrungen, Einfälle in Gedichten, kurzen Geschichten und dialogischen Szenen aus dem Leben zu Gehör.

… am ersten Arbeitstag
… ein erstes Treffen
… während der Lesung